Beim Kauf der ersten Lederpuschen (denn im Idealfall sind Krabbelschuhe aus Leder gefertigt) sollten einige Faktoren berücksichtigt werden, denn Füße von Babies und kleinen Kindern sind besonders empfindlich. Ein Krabbelschuh sollte aus super weichem Leder gefertigt sein, auch die Sohle. Ein Krabbelschuh darf weder einengen noch drücken. Die Folge wären Verformungen der Kinderfüße. Im Erwachsenenalter kann dies zu schwerwiegenden Problemen führen.

Am besten sind Schuhe, in denen Kinderfüße ist Barfusslaufen das Allerbeste, je mehr Freiheit sie in den ersten Monaten und Jahren haben, desto besser. Die Kinder lernen so, den Fuß richtig abzurollen, die Muskulatur wird dort gestärkt, wo sie gebraucht wird. Aus einem weichen, speckigen Füßchen kann sich so langsam ein richtig strapazierfähiger Fuß entwickeln.

Folgenden Eigenschaften sollten Krabbelschuhe haben:

Krabbelschuhe dürfen den Fuß nicht einengen aber auch nicht behindern.

Weder sollte ein Krabbelschuh zu groß sein, noch sollte er zu wenig Spielraum lassen. Im ersten Fall bietet der er keinen ausreichenden Schutz und behindert das Kind bei seiner Beinarbeit. Und ein zu enger Schuh kann zu Verformungen und Fehlstellungen der Füße führen. Kinder verfügen in den ersten Lebensjahren nur über unzureichend ausgebildete Nervenbahnen in den Füßen. Das bedeutet, dass sie es gar nicht merken, wenn Schuhe zu eng sind.

Weiches Leder oder Baumwolle sind als Materialien perfekt geeignet, da sie robust und atmungsaktiv sind.

Allerdings ist Leder nicht gleich Leder. Viele Krabbelschuhe bzw. deren Leder haben eine heftige Behandlung hinter sich. Oft wird zum Gerben Chrom verwendet, welches krebserregendes Chrom VI beinhalten kann. Arsen, Cadmium oder Blei sind weitere giftige Stoffe, die beim Weichmacher oder Färben von Leder Verwendung finden. Schon einige Krabbelschuh-Modelle mussten aus dem Verkehr gezogen werden, weil der Grenzwert überschritten war. Beim Kauf von Krabbelschuhen also auf pflanzengegerbtes Leder und auf das Ecolabel achten. Dieses Siegel garantiert, dass in den Krabbelschuhen keine Schadstoffe sind.

Solange das Kind im Kinderwagen liegt, reichen Krabbelschuhe aus einem weichen, atmungsaktivem Baumwollstoff. Gerade in der kalten Jahreszeit ist es wichtig, dass die Schuhe warm halten.

Die Schuhe sollten hochwertig und sauber verarbeitet sein, ohne drückende Nähte.

Wie schon angedeutet, merken kleine Kinder nicht, ob ihnen ein Schuh zu eng ist und drückt, da die Nervenbahnen in ihren Füßen noch nicht vollständig ausgebildet sind. Beim Kauf von Krabbelschuhen sollten Eltern also unbedingt darauf achten, dass keine störenden Nähte im Inneren der Schuhe vorhanden sind. Schuhe, die sauber und qualitativ hochwertig verarbeitet sind, halten außerdem länger.

Die Sohle sollte biegsam, flexibel und rutschfest sein.

Die Sohlen von Krabbelschuhen sollten vor allem eins sein: rutschfest. Nur dadurch ist es gewährleistet, dass das Kind sicheren Halt beim Krabbeln hat. Gerade bei den ersten Laufversuchen spielt dies eine wesentliche Rolle. Mit der richtigen Sohle lassen sich kleine Ausrutscher aber auch schmerzhafte Unfälle vermeiden. Leder bietet die besten Voraussetzungen hierfür. Außerdem schmiegt es sich bestens an Babys Fuß an und äußerst flexibel. Denn nichts ist schlimmer, als ein Schuh, der die natürlichen Bewegungen einschränkt.

Ideal ist ein elastischer Bund, er ermöglicht leichtes Hineinschlüpfen und sorgt für besseren Halt.

Eltern können manchmal ganz schön ungeduldig sein, Kinder auch. Vor allem beim Anziehen macht sich dieses Phänomen bemerkbar. Von Vorteil ist es demnach, Krabbelschuhe zu besorgen, die schnell an- sowie ausgezogen werden können. Die meisten Modelle haben daher einen elastischen Gummiband eingearbeitet. Dadurch wird auch garantiert, dass der Schuh während der Krabbelversuche am Fuß bleibt und nicht abrutschen kann.

Babys, die noch nicht krabbeln oder laufen können, sollten nur Socken oder Schuhe angezogen bekommen, die locker am Fuß sitzen aber nicht so leicht abgestrampelt werden können. Auch hier sind ein elastisches Gummiband oder ein Bändchen zum Festbinden von Vorteil.